Dorsten, Hansestadt an der Lippe

Dorsten – eins zwei drei kinderleicht!

Dorsten für Kinder, Angebote für Kinder in Dorsten

Mittelalterflair in der Altstadt, ein Bürgerpark als grüne Oase zwischen Fluss und Kanal, pulsierende Industriekultur und traumhafte Landschaften mit alten Mühlen und einem Barockschloss – Dorsten hat viele Gesichter und vor allem – überall passende Angebote für Kinder und Jugendliche!

Die Stadtführungen im Kostüm eines Hansekaufmanns oder der Hansekauffrau werden altersgerecht zugeschnitten. Für die Kleinsten stehen Spiel und Spaß der Ritter und Edeldamen auf dem Besichtigungsprogramm, für Jugendliche wird passend zum Stand des Geschichtsunterrichts die große Historie passend auf die regionalen Ereignisse lehrreich aufgezeigt. Kontakt für die Stadtführung zur individuellen Planung: Stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Str. 20, 46282 Dorsten, Telefon 02362-308080 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dorsten ist ganz schön sportlich. Eine Vielzahl von Aktivitäten bietet einen optimalen, gesunden Freizeitspaß

Im Erlebnisbad Atlantis können im 25-Meter-Becken kräftig Bahnen geschwommen werden, der Rest des Bades lockt mit Erlebnislandschaften, mit den längsten Rutschen des Ruhrgebiets (z.B. die „Black Mamba“), mit Außenbecken, Solobecken und Liegewiesen im Sommer. Kontakt: Atlantis Dorsten, Konrad-Adenauer-Platz 1, 46282 Dorsten, Telefon 02362-95170, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kanufahren auf dem Wesel-Datteln-Kanal? Oder doch lieber auf der Lippe mit einigen trickreichen Stromschnellen? In Dorsten kein Problem. Es gibt mehrere Anbieter für Touren, www.lippe-kanu-touren.de, www.nordwestkanu.de;  www.lippepiraten.de - Auch die neue Trendsportart des Stand-Up-Paddelings wird angeboten.

Klettern fördert Koordination und soziale Kompetenzen, ist actionreich und macht einfach Spaß. Das städtische Jugendzentrum Treffpunkt Altstadt verfügt über ein umfangreiches Angebot mit Niederseilgarten, Hochseilgarten und Spielparcours Nimmerland.

Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schlittschuhlaufen das gesamte Jahr über? Auch das ist in Dorsten möglich, abgesehen von einer kurzen Sommerpause. Die Dorstener Eissporthalle bietet reguläre Laufzeiten mit eigenen Schlittschuhen oder auch aus dem hauseigenen Verleih sei es von Eishockey-Schuhen als auch der regulären Eiskunstlaufschuhe. Eissporthalle Dorsten, Crawleystr. 10-12, 46282 Dorsten, Telefon 02362-27682, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wandern ist wieder auf dem Wege zum Volkssport, Dorsten hat im Naturschutzgebiet des Hervester Bruchs eine schöne Familienwandertour von rund 5 Kilometern ausgesteckt, die auch mit kleinen  Kindern oder Kinderwagen zu bewältigen ist. Den Störchen Werner und Luise beim Landeanflug auf ihr Nest zuzuschauen oder die Wasserbüffel und Heckrinder beim Grasen zu beobachten – je nach Jahreszeit stellen sich unterschiedliche Tiere dem neugierigen Betrachter zur Schau. Eine Wanderkarte gibt bei der Stadtinfo Dorsten zur geringen Schutzgebühr von 1,00 Euro. Stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Str. 20, 46282 Dorsten, Telefon 02362-308080 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In den kommenden Jahren wird auf dieser Strecke ein Kinder-Rätselweg realisiert, die Maskottchen dazu gibt es schon: Die Lippe-Biber-Bande. Drei putzige Zeichentrickfiguren, echte Dorstener „Eigengewächse“, Frau von Lippe, ihr Bruder Flo und Freund Oscar, erklären kindgerecht die Stadtgeschichte. Aktuell fünf Bücher für Kinder im Kindergartenalter sind von der erfahrenen Pädagogin Claudia Jägering geschrieben und von Claudia Esser liebevoll illustriert. http://www.stadtinfo-dorsten.de/index.php/service-a-kontakt/aktuelles/314-lippe-biber-bande

  

Vielfältige Erklärungen zu Flora und Fauna der hiesigen Region gibt es bei der Biologischen Station Recklinghausen, die idyllisch in nördlichen Dorstener Stadtteil Lembeck am Waldrand liegt. Im Verlauf der Jahreszeiten gibt es dort zahlreiche Aktivitäten für verschiedene Altersgruppen, die direkte Naturbegegnung und das Erleben von Natur mit allen Sinnen ermöglichen. Kontakt Biologische Station Kreis Recklinghausen, Im Höltken 11, 46286 Dorsten, Telefon 02369-77505, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.biostation-re.de

Wie wird Ziegenkäse gemacht? Wo kommt die Milch her? Und das Brot und das Fleisch? Landwirte aus dem Dorstener Norden haben sich zusammengetan und bieten mit www.tour-de-buur.de – von Blüte zu Apfel, Landmaschinen und Biogasanlagen, Trecker und Kälbchen, die Vielzahl von interessanten Rundradtouren werden von fähigen Agrarscouts begleitet.

Die Ziegenkäserei Sondermann bietet Besuchstermine an: Bauernhof Sondermann, Michaelisweg 10, 46286 Dorsten, Telefon 02369 77138

Dorsten hat für junge Wissbegierige noch viel mehr zu bieten.

Das Jüdische Museum Westfalen ist seit mehr als 20 Jahren ein außerschulischer Lernort, wendet sich aber ganz bewusst auch an Privatbesucher. Eine spezielle Museumsrallye lädt Kinder ab 10 Jahren dazu ein, die Dauerausstellung eigenständig zu erkunden. Die Rallye begleitet mit spannenden Rätseln durch die Ausstellungsräume und nähert sie spielerisch an die verschiedenen Themen des Museums an. Wie wird der jüdische Kalender berechnet? Welche Feiertage werden begangen? Welche Speisevorschriften gibt es im Judentum? Neben diesen Fragen bekommen die Kinder einen Einblick in jüdische Lebensgeschichten aus Westfalen. Anknüpfend an die vorhandenen Kinderstationen, ist ein begleitender Teddybär in der neuen Kinderrallye zu finden. Für Jugendliche gibt es zusätzlich mehrere GEO-Caching-Parcours, die Geräte können ausgeliehen werden. Kontakt: Jüdisches Museum Westfalen, Julius-Ambrunn-Str. 1, 46282 Dorsten, Telefon 02362-46264, www.jmw-dorsten.de, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Bergbauverein Dorsten betreut auf den Flächen des ehemaligen Steinkohlebergwerks Fürst Leopold eine Maschinenhalle und Museum. Speziell für Familien mit Kindern gibt es das Angebot „Spiel mal wieder“, eine Siedlungsführung mit „Spielen von damals“, heißt Spiele ohne Steckdose! Kontakt: Bergbauverein Dorsten, Gerhard Schute, Tel.: 02362-63118, Mobil: 0170-9032644, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.bergbau-dorsten.de

Das kleinste Museum in Dorsten, vielleicht in ganz NRW, ist die „Dorstener Aak“. Jahrhundertelang, bis zum Beginn der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts, wurde dieser Schiffstyp in Dorsten gebaut und schipperte über die Lippe, den Rhein bis hin zum Ijsselmeer in Holland. In einem Requalifizierungsprojekt im Bereich Schreinerarbeiten wurde ein Exemplar dieses 25 Meter langen Holzschiffes originalgetreu nachgebaut und ist jetzt mit einer Dauerausstellung zum Thema der Fluss Lippe und die Flussschifffahrt zu besichtigen. Standort der Aak und Informationen zu Öffnungszeiten: Atlantis Dorsten, Konrad-Adenauer-Platz 1, 46282 Dorsten, Telefon 02362-95170, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schloss Lembeck als eines der schönsten Schlösser im Münsterland ist in jedem Alter einen Besuch wert. Im ansässigen Heimatmuseum sind zudem viele kuriose Fundstücke zu bewundern, Ein Mammutzahn, alte Geräte der Landwirtschaft und vieles mehr. Im Schlosspark steht ein schöner Spielplatz für die kleinen Besucher zur Verfügung, Hüpfen mit Blick auf Schloss und Wassergraben, da kann man sich als Prinz oder Prinzessin fühlen. Kontakt: www.schloss-lembeck.de

Für etwas ältere, technikinteressierte Kinder ist die Tüshaus-Mühle im Stadtteil Deuten eine gute Adresse. „Mühlenkunde, vom Korn zum Mehl“ oder „Unser tägliches Brot, Vom Mehl zum Brot“ kann hautnah erlebt werden, die Mühle ist ein technisches Kulturdenkmal seit 1986. Die Mühlengeschichte erzählt von den Spuren vergangener Zeiten. Auch für jüngere Kinder gibt es Angebote, z.B. „Wir zaubern Mühlenmäuse“ – ein Kinderbackkurs. Infos und Kontakt: https://www.tueshaus-muehle.de/

Eine Dorstenerin ist vielen Kindern bekannt, die Buchautorin Cornelia Funke. Funke ist in der Dorstener Altstadt geboren, hat am St. Ursula-Gymnasium ihr Abitur gemacht und ist von hier in die weite Welt aufgebrochen. Die alte Dorstener Bücherei, die über eine Wendeltreppe wie ein „Baumhaus“ zu erreichen war, ist nach ihren Aussagen beflügelnd für ihre Fantasie gewesen, die regelmäßigen Besuche und das Lesen von hunderten von Büchern sind geliebte und prägende Kindheitserinnerungen. Baumhäuser spielen in ihren Kinder-und Jugendbüchern eine große Rolle. In den Räumlichkeiten dieser städtischen Bücherei ist seit zehn Jahren ein Verein ansässig, das „Cornelia-Funke-Baumhaus“ (mit Frau Funkes persönlicher Schirmherrschaft), der mit Theatergruppen, Veranstaltungen und Workshops Kinder und Jugendliche stimulieren möchte, ebenfalls die Welt der Fantasie zwischen den Deckeln von Büchern zu entdecken. Kontakt www.cornelia-funke-baumhaus.de

Stadtinfo/bs/16.10.2020

 

Öffnungszeiten:
montags bis freitags 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
samstags von 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr

stadtinfo auf facebook

stadtinfo der
Stadt Dorsten – Stadtagentur
Recklinghäuser Straße 20, 46282 Dorsten
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 02362 308080, Fax: 02362 3080888

Nach oben, zum Seitenanfang

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies Datenschutzhinweise ansehen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite

EU Cookie Directive Plugin Information